Kontaktieren Sie uns

 

Angebot





Rechtsanwaltspraxis Rainer Klein

Freiheitstraße 203
42853 Remscheid

sowie

Postfach 100929
42809 Remscheid

Tel: 02191/ 72072
Fax: 02191/ 71107
@: advokat.tesche@t-online.de

 



Startseite > Angebot > Arbeitsrecht


Arbeitsrecht

Die besondere Bedeutung des Arbeitsrechts erklärt sich bereits aus dem Umstand, dass beinahe jeder Mensch entweder Arbeitnehmer oder Arbeitgeber ist und insoweit den Normen des Arbeitsrechts unterfällt.


Arbeitsrecht als Sonderrechtsgebiet

Das Arbeitsrecht ist ein Sonderrechtsgebiet für die abhängig Beschäftigten. Es wird gemeinhin als ein Schutzrecht für die Arbeitnehmer verstanden. Zweck des Arbeitsrechtes ist es, einen Ausgleich zwischen den Interessen der - schwächeren und daher besonders schutzwürdigen - Arbeitnehmer und der Arbeitgeber zu treffen. Der notwendige Grad des jeweiligen Schutzniveaus ist jedoch eine rein politische und regelmäßig stark umstrittene Entscheidung. Daher werden gerade auf dem Gebiet des Arbeitsrechts die gesetzlichen Bestimmungen in kurzen zeitlichen Abständen geändert. Die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte führt ebenfalls regelmäßig zu erheblichen Änderungen der arbeitsrechtlichen Praxis.

Das Indivualarbeitsrecht regelt die Beziehungen zwischen dem einzelnen Arbeitnehmer und dem einzelnen Arbeitgeber. Dies betrifft vor allem:

Das kollektive Arbeitsrecht regelt die rechtlichen Beziehungen zwischen den betrieblichen Vertretungen der Arbeitnehmer (Betriebsräte, Arbeitnehmervertreter in Unternehmensorganen) und überbetrieblichen Zusammenschlüssen (Gewerkschaften) einerseits und den Arbeitgebern und deren Zusammenschlüssen in Arbeitgeberverbänden andererseits.

Für Streitigkeiten auf dem Gebiet des Arbeitsrechts sind die Arbeitsgerichte zuständig. Für das arbeitsrechtliche Verfahren gilt ein besonderes Verfahrensrecht, das im Arbeitsgerichtsgesetz geregelt ist. Dabei gilt in erster Instanz die Besonderheit, dass jede Partei ihre Kosten selbst trägt, und zwar unabhängig vom Ausgang des Rechtsstreits. Hingegen gilt im normalen Zivilprozess der Grundsatz, dass die unterlegene Partei die Kosten trägt.

nach oben

Wichtiger Hinweis für den Kündigungsschutz von Arbeitnehmern

Bitte beachten Sie, dass Sie eine Kündigung sofort angreifen müssen. Eine auf das Kündigungsschutzgesetz gestützte Klage muss innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung beim Arbeitsgericht erhoben werden. Danach kann die Wirksamkeit der Kündigung in der Regel nicht mehr angegriffen werden. Bitte vereinbaren Sie daher umgehend einen Gesprächstermin, wenn Sie eine Kündigung erhalten haben!

Beachten Sie auch, daß Sie ab Zugang der Kündigung verpflichtet sind, sich sofort bei der Agentur für Arbeit als arbeitssuchend zu melden. Ferner sollten Sie ohne Rücksprache mit Ihrem Rechtsanwalt keinesfalls irgendeine Vereinbarung mit Ihrem Arbeitgeber unterschreiben. Ihre Kündigung könnte andernfalls nicht mehr angreifbar sein. Bei selbstverschuldeten Verlust des Arbeitsplatzes wird Ihnen von der Agentur für Arbeit außerdem eine dreimonatige Sperrfrist auferlegt.

nach oben

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass die hier zur Verfügung gestellten Informationen zu den einzelnen Rechtsgebieten nur einen kurzen Überblick geben sollen und natürlich nicht die persönliche Beratung durch Rechtsanwalt Klein ersetzen können.

Zurück || nach oben